Neuigkeiten
Das Flugblatt 1/2016 ist erschienen Drucken

 

 

Flugblatt 1/2016

Hier klicken zum Download

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 18. Mai 2016 um 09:47 Uhr
 
Abiturjahrgang schenkt dem Gymnasium iPads Drucken

Einer schönen Tradition folgend übergaben einige ehemalige Schülerinnen und Schüler des Abiturjahrgangs 2015 zwei neue iPads an Schulleiter Peter Grus. Da sie selbst in ihrer Schulzeit bereits von den bisher angeschafften iPads im Unterricht profitieren konnten, war es den Ehemaligen ein Anliegen, den sogenannten iPad-Wagen weiter aufzustocken und auch den nachfolgenden Schülerinnen und Schülern die Arbeit mit diesen Medien zu ermöglichen. Die Abiturientia nutzte für die Anschaffung Überschüsse aus den Abiturfeiern und machte sich im Vorfeld bereits intensiv Gedanken über ein sinnvolles Geschenk für die Schule. Schulleiter Peter Grus, das Kollegium und insbesondere die Schülerinnen und Schüler freuen sich sehr über das Präsent.

 

Carmen Schomann, Enno Philipps, Jan de Fries und Schulleiter Peter Grus bei der Geschenkübergabe.

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 18. Mai 2016 um 09:46 Uhr
 
Niemals geht man so ganz Drucken

 


Drei verdiente Pädagogen in den Ruhestand verabschiedet

Das Städtische Gymnasium Ochtrup verabschiedete am 29.01. in einem feierlichen Rahmen Franz-Josef Andrzejewski, Hans Grote und Karl-Heinz Keil in den wohlverdienten Ruhestand. Sowohl die Ansprache von Schulleiter Peter Grus, als auch die Reden der Fachschaftskollegen machten deutlich, dass hier drei Kollegen die Schule verlassen, die mit ganzem Herzen Lehrer waren, sich in vielen Bereichen engagierten und von den Kolleginnen und Kollegen sehr wertgeschätzt werden. Insbesondere der Polenaustausch, den Hans Grote durch intensive Kontakte aufgebaut hat, bleibt vielen Schülerinnen und Schülern in Erinnerung. Karl-Heinz Keil zögerte nicht, die internationale Klasse am Gymnasium zu übernehmen und dort Hilfe beim Ankommen und fachliche Kompetenz anzubieten, während Franz-Josef Andrzejewski als Ausbildungsbeauftragter lange Jahre die Betreuung der Referendarinnen und Referendare bei ihren ersten Schritten in der Schule koordiniert hat. Alle drei Kollegen werden eine große Lücke hinterlassen. Das große Fachwissen, die freundliche Art, der nette Umgang mit den Schülerinnen und Schülern wurde an vielen Stellen gelobt, wobei auch Begriffe wie „Lichtgestalt“ den Weg in eine Rede fanden und griechische Philosophen zur Beschreibung der Charaktereigenschaften herangezogen wurden. Neben dem Kollegium verabschiedeten sich auch die Eltern, vertreten durch Christian Wietheger und Jörg Westermeier und die Schülerschaft, vertreten durch das Schülersprecherteam. Da war es auch für viele ehemalige Kolleginnen und Kollegen selbstverständlich, an diesem besonderen Tag für die drei verdienten Pädagogen an ihre alte Wirkungsstätte zurückzukehren und sie mit guten Wünschen für den Ruhestand zu bedenken. Hier waren vor allen Dinge wie Reisen außerhalb der Schulferien und intensive Gartenarbeit beliebte Vorhaben.

Wir wünschen Franz-Josef Andrzejewski, Hans Grote und Karl-Heinz Keil für die geruhsamere Zeit alles Gute, Gesundheit und die Umsetzung vieler Wünsche, die sich jetzt anschließen.

Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 19. Februar 2016 um 10:35 Uhr
 
Das Flugblatt 4/2015 ist erschienen Drucken

Flugblatt 4/2015

Hier klicken zum Download

Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 19. Februar 2016 um 10:35 Uhr
 
Information SII Jahrgang 9 Drucken

Informationen zur Oberstufe für den Jahrgang 9 können hier herunter geladen werden (PDF).

Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 19. Februar 2016 um 10:34 Uhr
 
Volles Haus am Gymnasium Ochtrup Drucken

Anlässlich des Projekttages der Schule öffneten sich die Türen des Gymnasiums für die jetzigen Viertklässler und deren Eltern, um ihnen einen Eindruck vom Schulleben, den unterschiedlichen Angeboten und den Schwerpunkten des Gymnasiums zu geben.

Gleich im Foyer spielte ein Teil der weit über Ochtrups Stadtgrenzen hinaus bekannten Bigband des Gymnasiums auf und leitete die Besucher beschwingt zum umfangreichen Programm der Schule. In der Aula wurden die Viertklässler zunächst mit einer Instrumentaldarbietung der Klasse 6d unter der Leitung von Claudia Brägelmann begrüßt, bevor der Schulleiter Peter Grus die jungen Schülerinnen und Schüler und ihre Eltern auf das herzlichste am Gymnasium willkommen hieß.

Mit durchdringenden Beats folgte eine mitreißende „Jump Style – Choreographie“ des Sportkurses der Q1 von Almuth Rusteberg, um danach sofort das bereits seit einigen Jahren erfolgreiche Programm zum Tag der offenen Tür mit den beiden Moderatorinnen Kirsten Müßen und Sabrina Kisselbach zu starten. Vorgestellt durch Schülerinnen und Schüler der einzelnen durchführenden Klassen kam schnell die Lust auf das Bezwingen eines Dschungelparcours in der Sporthalle, das Entziffern von Hieroglyphen, dem Bau von Leichtfliegern, dem Einüben einer Rhythmik-Performance zum „Funky Japanese“ und den ersten Schritten ins Französische auf.

Während all dieser Aktivitäten ihrer Kinder machten sich die Eltern in geführten Gruppen auf den Weg durch die Schule. Neben den Klassenräumen konnten sie Blicke in die Fachräume der Naturwissenschaften, der gut ausgestatteten Informatikräume, Musik- und Kunsträume und die Räume für Lernzeiten und Übermittags- und Hausaufgabenbetreuung werfen, Fragen stellen und Erläuterungen durch die begleitenden Lehrerinnnen und Lehrer oder Vertreter der SV erhalten. Werke aus dem Kunstunterricht und die erlebnisreichen Fahrten nach Polen, in die Toscana, nach Amerika und Leipzig waren neben Projekten aus dem Unterricht umfassend und anschaulich auf vielen Stellwänden dargestellt. Ein spezielles Angebot des Gymnasiums ist das Selbstlernzentrum, das nicht nur umfangreiches Buchmaterial zu den einzelnen Fächern, sondern auch Computerplätze, eine Entspannungsecke, Arbeitsmaterial zur Erstellung von Präsentationen und kompetente Beratung durch die Mitarbeiterinnen des Selbstlernzentrums bietet.

Beeindruckt zeigten sich viele Eltern vom umfassenden Beratungsangebot der Schule, das mit einer Schulsozialarbeiterin, einer Beratungslehrerin, einem Beratungslehrer und zwei Räumen, die sich für ruhige Gespräche in einer angenehmen Atmosphäre anbieten, gut ausgestattet zeigt

Im Foyer wurde das Elternkaffee gerne angenommen und intensiv für den Austausch mit anderen Eltern und den engagierten Elternvertretern genutzt. Die Präsentation einiger Ergebnisse aus den Workshops bildeten vor einer letzten Führung mit Schülern der SV den Abschluss eines informativen und ansprechenden Vormittags am Gymnasium. Die Moderatorinnen dankten den weiteren Organisatoren Barbara Glandt, Anne Havers, Karl-Heinz Keil, allen beteiligten Kolleginnen und Kollegen, den Elternvertretern, allen Helfern und natürlich den Schülerinnen und Schülern, die mit ihrem Engagement die Schule lebendig dargestellt haben und hoffen auf ein baldiges Wiedersehen an den Anmeldetagen das Gymnasiums:  17.02.2015 – 19.02.2015

 

Flyer download

Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 19. Februar 2016 um 10:34 Uhr
 
Das städtische Gymnasium Ochtrup öffnet seine Türen für die Viertklässler Drucken

Bald ist es wieder so weit. Das Städtische Gymnasium Ochtrup öffnet am Samstag, den 28. November 2015 ab 9.45 h seine Türen, denn um 10.00 h startet bereits die Vorstellung der Projekte, an denen die kleinen Gäste teilnehmen können. Deshalb wird um pünktliches Erscheinen gebeten.

Allen Interessierten soll ein Einblick in das schulische Leben, in die besonderen Aktivitäten wie auch in den „Schulalltag“ gewährt werden. Dieser Projekttag wendet sich besonders an die Viertklässler der Grundschulen und an deren Eltern, bald steht für diese die Entscheidung für die weiterführende Schule an.

Schülerinnen und Schüler der Stufen 5 – 9  bereiten mit ihren Lehrerinnen und Lehrern ein buntes Programm vor, in das die Grundschüler mit eingebunden werden sollen. Ob es um „Pits Schatzsuche“, „Sind Physiker Zauberer?“, „Extravagante Brillen“ und den  „Funky Japanese(?!), den „Dschungelparcours“ oder „Hieroglyphen“  u..a. geht, Sprachen, Naturwissenschaften, Sport, Kunst, Musik, Geschichte oder auch  die Schülerzeitung „eszett“ haben originelle, spaßige und spannende Aktivitäten im Angebot.

Während die „Sprösslinge“  in ihren gewählten Gruppen kleine Präsentationen erarbeiten, bieten Lehrerinnen und Lehrer des Gymnasiums Führungen durch die Schule an, informieren zu unterschiedlichen Laufbahnversionen oder stehen einfach bei einer Tasse Kaffee und Plätzchen zu Gesprächen zur Verfügung.

Sowohl die teilnehmenden Klassen wie auch das Kollegium und die Schulleitung freuen sich auf einen ereignisreichen Samstagvormittag und sind stolz, „ihr Gymnasium“ präsentieren zu dürfen.

 

Flyer download

Hier klicken zum Download

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 18. November 2015 um 07:42 Uhr
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 Weiter > Ende >>

Seite 5 von 6

Ihre Ansprechpartner

Schulleitung
Herr OStD Peter Grus

verwaltung@gymnasium-ochtrup.de
Sekretariat
Telefon: 02553 993190

Anschrift:
Lortzingstraße 2
48607 Ochtrup

Selbstlernzentrum
Telefon: 02553 98562

JEvents Calendar

October 2018
M T W T F S S
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 1 2 3 4

Suchen

199728

Einloggen



SEO SEO - Søgemaskineoptimering
Linkguide Partner